agricolus - Unsere kleine Familie
Familie
join our mailing list
* indicates required

 

Foto: Andrea, Marcus, Tamuna, Samiran  Ach so... Wir reisen gerne:

Make yours @ BigHugeLabs.com
Makeyours@BigHugeLabs.com

 
 
 
 
 
 
 
 
  
Gassi gehen am Mühlwasser

 Herbstspaziergang am Mühlwasser mitHund und dem kleinen Max

Herbst-Spaziergang am Mühlwasser mit Luna und dem kleinen Max.

Tamuna schreibt
Tamuna schreibt den Einkaufszettel

Knapp fünf Wochen nach Schulstart ist Schreiben was gaaaanz Tolles geworden. Tamuna schlägt sich förmlich, den Einkaufszettel zu schreiben.

In den Weinbergen von Krems

Der Halbmarathon musste wegen Kniebeschwerden ausfallen. Stattdessen Wandern in den Weinbergen und Ausflüge in die Wachau. September 2010

Zum Wandern in den Weinbergen oberhalb von Krems an der Donau

Erster-Schultag-Tamuna-Sept-2010

Tamuna Erster Schultag Großer Tag. Samiran im neuen Kindergarten - in Tamuna's alter Gruppe. Und Tamuna in der Schule. Ganz andächtig. Stillsitz-Test bestanden. War auch nur eine Stunde - für den Anfang. Und dann ein großes Eis - und Schultüte auspacken.

Hier gibt's Bilder.

Tamuna wird 7

Tamuna wird 7 - Kindergeburtstag im Park Uiuiui, was waren wir alle aufgeregt. Sind alle eingeladen - und werden sie auch kommen, einen Tag vor Schulbeginn? Genug zu Essen und Trinken vorbereitet - und doch nicht zuviel, es muss ja irgendwie alles in den Park gebracht werden. Und... hält das Wetter?

Am Ende ist alles gut gegangen. Schön war er, Tamunas erster Kindergeburtstag.

Hier gibt's Bilder.

Kinderlauf im Prater

Premiere für Tamuna: In der "Gewichtsklasse" W7 mit dabei beim Kinderlauf im Prater. Resultat: 500 Meter erfolgreich und ohne Pause durchgestanden, 90 Dezibel Animationsprogramm (siehe Video) auch -  mit Piepppp und leidlich

Starterfeld beim Kinderlauf 2010

Tamuna kurz vor dem Zieleinlauf - Kinderlauf Wien 2010

Die lange Geschichte mit dem Bobike-Fahrradsitz

Eine schwere Geburt, bis wir endlich den praktischen Bobike-Klappsitz (für bis zu 35 kg Zuladung) montieren können. Mittlerweile verbindet uns mit dem Team vom Rasselfisch in einigen deutschen Städten eine nette Bekanntschaft. Persönliche Bestell-Aufgabe in Berlin. Montageset unvollständig - wird nachbestellt. Wir melden uns (im März). Im April ist der Sitz endlich da, Christoph holt ihn für uns ab, Übergabe in Berlin. Montageversuch in Wien scheitert, weil Teile fehlen. Anruf in der Zentrale in Karlsruhe, Abholung in Saarbrücken. Testlauf in Wien: Fast alle Teile da. Der Rest kommt per Paketdienst direkt aus Karlsruhe. Ein Glück, dass das Fahrradwetter sich dieses Jahr Zeit lässt. Passgenau zum Ende der Regensaison (fast) ist alles da! Danke, Anke.

Tamuna und Samiran auf dem Fahrrad mit dem neu installierten Bobike Kindersitz

Samiran: Vorzeigedemonstrant der Sozialistischen Jugend

Neulich beim Fackelmarsch gegen Rechts in Wien.

Und Samiran: A geh, issa siaß. Und schon schafft er's auf die Webseite der Sozialistischen Jugend Wien.

Sarmiran beim Fackelmarsch gegen Rechts

Tamuna auf der großen Bühne ;-)

Die "Tourism for Tomorrow"-Award Webseite ist neu gemacht. Und schwupps ist Tamuna auf der großen Bühne gelandet. Ist aber auch ein schönes Bild, beim Schiefertafel schreiben auf dem Schoß eines Bengalis im Boot in den Sunderbans.... mal reinschauen?

Ferne Welt - der Nahe Osten

Wir sind wieder unterwegs. Updates gibt es auf dem agricolus-BLOG, so oft es Zeit und Internet zulassen

Bäume pflanzen für die Zukunft: Generationen übergreifend

Kein Grundstück in der Stadt, die Verwandtschaft meist in Mietwohnungen... Da ist es doch doppelt schön, wenn Tamuna mit ihrer Ur-Oma gemeinsam auf deren Grundstück einen Obstbaum pflanzen kann. Dass sich das Ganze dann noch im Biosphärenpark Bliesgau abspielt, einer eben wegen den Obstbäumen international anerkannten und geschützten Kulturlandschaft, das ist die Sahne auf dem Generationenprojekt.

Ur-Oma und Enkelin pflanzen gemeinsam einen Obstbaum

Herbst in Wien und Linz

Samiran beim Abstieg vom Kahlenberg

 

Couchsurfing goes Green

Im Garten von Schloss Grafenegg lädt uns die Designcouch "immergrün" aus der Tischlerei Martin Ringsmuth zum Verweilen ein.

Ein Tag im Tiergarten

35 EUR für eine Jahreskarte sind schon happig. Etwas tropische Wärme im Winter andererseits ist unbezahlbar: Das Regenwaldhaus im Tiergarten Schönbrunn ist von unserer Wohnung aus in 20 Minuten zu Fuß erreicht. Mit diesem Argument machte die Ausgabe Sinn. Die Kids freuen sich über Besuche in der Tierwelt und interessant: Sie haben so ihre ganz eigenen Präferenzen. Was juckt schon der wenige Stunden alte Heuler bei den Robben, wenn nebenan die Eisbären so herrlich monoton von rechts nach links und retour schaulaufen? Auch der Bohrturm bei den Pinguinen hat bei den Kindern keine besondere Reaktion hervorgerufen. Das Erstaunen war ganz unsererseits. Als Teil des Kunstprojektes "Trouble in Paradise" wird durch die Installation der Einfluss des Menschen auf die natürlichen Lebensräume der Tiere verdeutlicht.

Hier gibts Fotos vom Tiergartenbesuch

Schneemann bauen bei Kaisers

Foto: Schneemann bauen - im Hintergrund Schloss Schönbrunn

Dicker Neuschnee in Schönbrunn - und das am Sonntag. Gerade recht für Tamunas ersten Schneemann.

Samiran ist 2

Das Männlein ist seit heute 2. Im der Krippe war er der König mit Krone, Geschenk und Spezial-Essen. Richtig begriffen hat er´s nicht, glaube ich.

 

 

Tamuna will jetzt unbedingt Schwimmen lernen

hier bei der Trockenübung

Foto: Tamuna übt schwimmen auf einem Hocker im Wohnzimmer

die gute alte Weihnachtspost - was fürs Familienalbum

Foto: von vorne nach hinten: Samiran, Tamuna, Andrea, Marcus18. Dez. 2008

Samirans erster Geburtstag in den Sunderbans in Indien - dank der Menschen von Bali Island ein großes Fest inkl. Zeremonienmeisterin!

Samirans erster Geburtstag in den Sunderbans in Indien - dank der Menschen von Bali Island ein großes Fest inkl. Zeremonienmeisterin!

Samiran: Notgeburt des blauen Wunders

 Information 16/01/2007 
 
 
Absender: Markgraf & Bauer, Wien & Berlin 
 
Ort: Wien / Österreich 
 
Datum: 16. Jänner 2007 
 
Themenfeld: 
Neuerscheinung am 09.01.2007 
 
Früheste Publikation: sofort 
 
Bilder: beigefügt (geringe Auflösung), oder 
per download: 
www.agricolus.de
 
Umfang: 3 Seiten  
(175 Wörter, 1260 Anschläge) 
 
---------------------------------------------------- 
 
Säugling vor Selbstmord gerettet 
 
Mutiger Einsatz von Helfern, Schwester will 
Betreuung übernehmen, Beteiligte wohlauf 
 
Nach mehreren Tagen stationärer Beobachtung konnte der 
einwöchige Samiran Markgraf aus dem Hanusch-
Krankenhaus in Penzing entlassen werden. Der 
Neugeborene war in der Nacht auf Dienstag von 
Angehörigen eingeliefert worden, nachdem er versucht 
hatte, sich mit einer Schnur um den Hals in den 
Geburtskanal der Mutter zu stürzen. In einer Notoperation 
konnte ein eilig zusammengerufenes Rettungsteam den 
Jungen aus seiner prekären Lage befreien. „Sein Zustand 
ist den Umständen entsprechend gut. 3280 g Gewicht und 
52 cm Körperlänge stellen keinen Grund zur Besorgnis 
dar“, teilte eine Vertreterin des Krankenhauses mit. Laut 
Informationen aus gut informierten Kreisen sei auch die 
Mutter wieder wohlauf, wenn auch noch etwas geschwächt 
durch die Beherbergung des geretteten Suizidwilligen. 
Obwohl diese Entscheidung nicht unumstritten war, wurden 
beide am Samstag aus der stationären Behandlung 
entlassen. Möglich geworden war dies, nachdem sich die 
dreijährige Tamuna, Schwester des Säuglings, zur Mithilfe 
bei der Betreuung bereit erklärt hatte. Nach vollständiger 
Genesung will sich die ganze Familie für eine längere Zeit 
in Berlin aufhalten. 
 
---------------------------------------------------- 
 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
 
Andrea Markgraf oder Marcus Bauer
 


 

Frisch geboren


Die offizielle Meldung zur Geburt auf Deutsch und Englisch als pdf.

Das Titelblatt vom International Herald Tribune vom 09.Jänner 2009

 

agricolus